Herzratenvariabilitätsmessung 2017-12-07T11:27:20+00:00

Vitalitäts-Check mit Hilfe der Herzratenvariabilität

Die Herzratenvariabilität (HRV) beschreibt die natürliche Fähigkeit des Herzens, den zeitlichen Abstand von einem Herzschlag zum nächsten laufend zu verändern und sich so flexibel ständig wechselnden Herausforderungen zu stellen. Das Herz schlägt im Schlaf ganz anders als tagsüber bzw. bei körperlicher Anstrengung. Damit ist die HRV ein Maß für die Vitalität und allgemeine Anpassungsfähigkeit eines Organismus.

Mit Hilfe der HRV-Messung können eindeutige Antworten auf viele Lebensbereiche gegeben werden. So zum Beispiel:

  • Welche Kräfte, welche Reserven stecken in mir?
  • Wann ist mir was zu viel? (Stressmanagement, Burnout Risiko)
  • Wie belastbar bin ich?
  • Wie lade ich meine Batterien wieder auf? Regeneriere ich mich im Schlaf?
  • Wo kann ich mich noch mehr fördern? (Ressourcen, Karrierepotential).

Beispielergebnisse einer Herzratenvariabilitätsmessung:

Die HRV-Messung bei Schlafstörungen

Die HRV liefert Informationen über die Stärke und Art der Belastung sowie die Regenerations- und Entspannungsfähigkeit. Besonders hilfreich ist dieses Hilfsmittel bei der Diagnostik von Schlafstörungen. Viele Patienten wachen morgens müde auf, haben jedoch das Gefühl, ausreichend lang geschlafen zu haben. Hier ermöglicht die HRV Messung eine objektive Darstellung Ihrer Schlafqualität. Ein großer Vorteil dabei ist, dass Sie mit dem kleinen mobilen Messgerät problemlos ihrem Alltag nachgehen können und zu Hause schlafen können.

In unserer Praxis wird die HRV-Messung auf Wunsch im Rahmen der Durchuntersuchung durchgeführt.

Weitere Informationen zum Thema Herzratenvariabilität finden Sie auf der Homepage AUTONOM HEALTH ® GesundheitsbildungsGmbH.

Jetzt Termin vereinbaren